Rollator- und Rollstuhl-Tag

Am 17. Mai 2017 drehte sich im „Mittelpunkt“ in der Mittelstraße 131–133 in Lemgo wieder alles um mobile Gehhilfen – beim 3. Rollator- und Rollstuhl-Tag, den die Stadtwerke Lemgo gemeinsam mit dem Sanitätshaus Müller veranstalteten.
TÜV-Prüfungen sind bei Autos, Bussen, Motorrädern und Co. längst regelmäßig Pflicht. Grund genug für die Stadtwerke Lemgo, gemeinsam mit dem Sanitätshaus Müller den dritten Rollator-und Rollstuhl-Tag zu veranstalten: „Bei unserer gemeinsamen Veranstaltung konnten auch in diesem Jahr die Lemgoer ihre treuen Begleiter auf vier Rädern ganz unverbindlich technisch begutachten und überprüfen lassen“, erklärt STADTBUS-Bereichsleiter Andreas Becker. „Und bei Bedarf wurden auch Einstellungen korrigiert.“
Das freiwillige Angebot galt dabei nicht nur für diejenigen, die bereits mit einem Rollator oder Rollstuhl unterwegs sind – auch Interessierte waren herzlich eingeladen, sich bei den Fachleuten zu informieren und ihre Fragen zu stellen.
An dem Rollator- und Rollstuhl-Tag wurden zudem unter anderem Rollatoren und Rollstühle der verschiedensten Bauarten präsentiert. Und auf der bereitgestellten Rollrampe sowie einem Riffelblech konnten die Lemgoer Bürgerinnen und Bürger auch gleich den Umgang mit den mobilen Gehhilfen erproben.
Darüber hinaus stellten die Stadtwerke Lemgo einen STADTBUS bereit: Direkt am Bus erklärten die Experten, wie Menschen mit Rollatoren und Rollstühlen die Himmelblauen sicher und unkompliziert nutzen können. zudem konnten alle Interessierten sich die Broschüre "Mit dem Rollator und Rollstuhl sicher unterwegs" mitnehmen, in dem alle Tipps für den Ein-, Ausstieg und die sichere Fahrt anschaulich aufgegriffen wurden.
Aber was können Sie im Alltag tun, wenn der Rollator technische Probleme hat, z. B. dass die Bremsen nicht mehr funktionieren? An den meisten Rollatoren, die im Sanitätshaus gekauft wurden, befindet sich ein Aufkleber mit einer kostenlosen 0800er Nummer. Wer sich hilfesuchend an diese Nummer wendet, bekommt schon bald Besuch von seinem Sanitätshaus. Zu Hause wird dann ganz in Ruhe alles überprüft und wieder richtig eingestellt. Haben Sie noch Fragen dazu? Die Sanitätshäuser in Ihrer Umgebung stehen Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.
„Bei unserem 3. Rollator- und Rollstuhl-Tag konnten sich alle offenen Fragen klären lassen“, meint Andreas Becker. „Wir hatten viele anregende Gespräche hier bei uns am Mittelpunkt, der Tag war wieder ein voller Erfolg.“

Der Termin für den 4. Rollator- und Rollstuhl-Tag im STADTBUS-Zentrum steht fest: Dienstag, der 29.05.2018.

lupe-gross